Kroatische Sprache und Schrift

Sprache in Kroatien - Startseite

Kroatien Sprache

-- Sprache Kroatien --

Kroatien  kontakt   impressum    

.:: Kroatien Urlaub ::.

Unterkunft Tipp!
Kroatien Ferienwohnung

Unterkunft an der Kroatische Adria

 

.:: Aktuelle Kursliste ::.

Euro =
7.4110 Kuna [HKR]
1.1642 Dollar [USD]
0.89610 Pfund [GBP]
1.1051 Frank [CHF]

 

Währungsrechner

in

 

.:: Yachtcharter Tipp ::.

Yachtcharter Tipp!
auf webseite: vip-yachting.info

Yach Kroatien



Umfrage Ergebnisse
Wo ist Ihr lieblings Region in Kroatien
Zadar - Nord Dalmatien 367
Dubrovnik - Süd Dalmatien 260
Istrien 231
Kvarnerbucht 161

Stimmen insgesamt: 1019



 

Die kroatische Sprache und Schrift

 

 

 

Das Kroatische gehört zur Gruppe der südslawischen Sprachen. Es wird in lateinischen Buchstaben geschrieben, die durch Zeichen oder Buchstabenfolgen, die einen besonderen Lautwert besitzen, ergänzt werden.

Das Kroatische wird in verschiedene Dialekte unterteilt, die in den einzelnen Regionen (zum Beispiel Cakavski-Dialekt in Istrien Norddalmatien und vielen Inseln; Kajkavski in der Gegend um Zagreb; Stokavski, ebenfalls nochmals in drei Varianten unterteilt, in den übrigen Regionen) gesprochen werden, jedoch gilt das Stokawisch-jekawische weitgehend als Standardform.

Seit der Eigenständigkeit Kroatiens hat sich die Sprache gewandelt. Viele gebräuchliche Wörter, die in den übrigen Regionen des damaligen Jugoslawiens genutzt wurden, wurden verbannt und man besinnt sich auf alte, urkroatische Ausdrücke. Kurioser Weise gibt es dagegen Ausdrücke aus anderen Sprachen, die ganz normal in den täglich Sprachgebrauch integriert wurden, wie zum Beispiel "Kindergarten"!
 



Geschichte der Sprache und Schrift
Im 7./8. Jahrhundert nahmen die christianisierten Kroaten die lateinische Sprache als Kirchensprache an. In Istrien sowie auf manchen nordadriatischen Inseln und im Inneren Dalmatiens, erschienen im 10. Jahrhundert auch liturgische Texte in altslawischer Sprache, dem sogenannten Kirchenslawisch, die in glagolitischen Buchstaben geschrieben wurden. Aus diesem Kirchenslawisch bildete sich die Urform des Kroatischen.
In Süddalmatien dagegen wurde das Kirschenslawisch und das umgangssprachliche Kroatisch mit Hilfe einer kyrillischen Schrift mit besonderem Schriftbild niedergelegt. Die Kroaten sind die einzigen Katholiken in Europa, denen Rom mehrmals die Erlaubnis gab, eine andere Schrift und eine andere Sprache als das Lateinische für ihre Liturgie zu verwenden.
Ab dem 14. Jahrhundert setzte sich das lateinische Alphabet für profane Texte durch. Das von der Kirche weiterhin verwendetete glagolitische Alphabet und das kyrillische hielten sich bis zum 19. Jahrhundert.

Das glagolitische Alphabet wurde im 9. Jahrhundert erfunden, wahrscheinlich vom heiligen Kyrillos und seinem Bruder, dem heiligen Methodios, um die Evangelien aus dem Griechischen ins Kirchenslawische zu übersetzen. Dieses Alphabet blieb bis zum 16. Jahrhundert vorherrschend, in manchen Gemeinden Dalmatiens und Istriens hielt es sich sogar bis ins 19. Jahrhundert.

Wörterbuch
Wörterbuch mit den wichtigsten Ausdrücken und Wörtern der kroatischen Sprache.

Glagotische Schrift (engl.) - http://www.hr/darko/etf/et03.html

Kurze Übersicht über die glagotische Schrift
 

 

.:: Kroatien Infos ::.


Finden Sie bei VIP-Urlaub...
 
Web vip-urlaub.com
 

  

Kroatien

Allgemeine Infos

Geographische Daten
Straßenkarte / Autobahn

Währung

Reiseapotheke

Erste Hilfe

 

Regionen

Allgemeine

Dalmatien

Istrien

Slawonien

 

Urlaubs Destinationen

Zadar

Split

Rovinj

Dubrovnik

Punta Skala/Petrcane

Dugi Otok - Sali

Trsteno Arboretum

Nin

 

Tauchen - Diving

 

Kultur

Geschichte

Politik

Religion

Sprache

Sport

Tipps

Wetter in Kroatien

WebCams

Kroatische Küche

Rezepte

Nationalpark Plitvicer Seen, Nationalpark Plitvice 2

Impressum

 

 

Copyright © 2001-2017 | Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved.